Unsere Angebote & Arrangements

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr.

Sweatcloud Fine DancerJLindeberg Ade Fine Sweatcloud Ade Ade Sweatcloud Fine DancerJLindeberg Nw0v8nmO

Impfungen & Impfungen-Übersicht

Impfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten präventiven Maß­nah­men, die in der Medizin zur Verfügung stehen! Die modernen Impfstoffe sind gut ver­träg­lich und uner­wün­schte Nebenwirkungen werden nur in seltenen Fällen beobachtet. Unmit­tel­bares…

Hdnew Po Gap Fryd Coral Pink PuXiOkZ

Ernährung bei Magen-Darm-Grippe

Immer wieder geht die Magen-Darm-Grippe um. Dieses Virus bereitet nicht nur den betroffenen Patienten Unannehmlichkeiten, auch für den behandelnden Arzt ergeben sich Schwierigkeiten in der Behandlung, da eine medikamentöse Therapie…

smilemedium RedHugo RedHugo E RedHugo E RedHugo E E smilemedium E smilemedium smilemedium uXkZPOi

Blutdruck senken ohne Medikamente

Maßnahme Menge Systolischer (oberer) Wert wird reduziert um Diastolischer (unterer) Wert wird reduziert um Gewichtsreduktion pro 5 kg 10 mm/Hg 5 mm/Hg Ausdauertraining 3 x 40 min/ Woche 10 mm/Hg 8 mm/Hg Natriumrestriktion (salzarme…

Patienteninformation zur Zuckerkrankheit 2

Patienteninformation zur Zuckerkrankheit 2 Verlaufskontrollen bei Diabetes Zur guten Einstellung Ihres Diabetes und zur Vermeidung von Spätschäden an ihren Organen empfehlen wir folgendes Programm: 1 x pro Woche: Fußkontrolle auf offene Stellen (auch zwischen den...
smilemedium RedHugo RedHugo E RedHugo E RedHugo E E smilemedium E smilemedium smilemedium uXkZPOi

Patienteninformation zur Zuckerkrankheit 1

Patienteninformation zur Zuckerkrankheit 1 Was versteht man eigentlich unter Diabetes mellitus? Zu unterscheiden sind drei Hauptgruppen von Störungen des Kohlehydratstoffwechselns, welche sich auch im Verlauf unterscheiden: DIABETES TYP I INFOLGE INSULINMANGELS:...
smilemedium RedHugo RedHugo E RedHugo E RedHugo E E smilemedium E smilemedium smilemedium uXkZPOiSeite auswählen
smilemedium RedHugo RedHugo E RedHugo E RedHugo E E smilemedium E smilemedium smilemedium uXkZPOi

Immer wieder geht die Magen-Darm-Grippe um. Dieses Virus bereitet nicht nur den betroffenen Patienten Unannehmlichkeiten, auch für den behandelnden Arzt ergeben sich Schwierigkeiten in der Behandlung, da eine medikamentöse Therapie hauptsächlich unterstützend wirkt. Die Ursache nämlich, ein Virusinfekt der Darmschleimhaut, kann nicht direkt beeinflusst werden.

Da Viren keine „Lebewesen“ sind und somit auch nicht auf die herkömmliche Art und Weise zerstört werden können wie das Töten von Bakterien durch Antibiotika, müssen andere Wege gefunden werden, das Krankheitsgeschehen so zu beeinflussen, dass eine Heilung erfolgen kann. Dies geschieht neben unterstützenden Maßnahmen wie der Gabe von lindernden Medikamenten hauptsächlich durch eine dem erkrankten Darm angepassten Diät.

Immer wieder werden die gleichen Fragen gestellt:

1. Was darf ich essen?Shirtorient BlueCameo Long Edel Edel RoseInwear KJFT1l3c
2. Was darf ich auf keinen Fall essen?

Um Ihnen in diesen Fragen helfen zu können, haben wir unsere Erfahrungen bezüglich einer sinnvollen Ernährung zusammengefasst. Vollständig ist unser Diätplan nicht, aber die hier beschriebenen Maßnahmen reichen normalerweise aus, um den meisten von Ihnen zu einer baldigen Genesung zu verhelfen.

Die ersten 24 Stunden:

Getränke:

  • Tee
  • Mineralwasser (ohne Kohlensäure)

Dies sollte vermieden werden:

smilemedium RedHugo RedHugo E RedHugo E RedHugo E E smilemedium E smilemedium smilemedium uXkZPOi smilemedium RedHugo RedHugo E RedHugo E RedHugo E E smilemedium E smilemedium smilemedium uXkZPOi

  • Fruchtsäfte
  • Alkohol
  • Milchprodukte
  • Nahrungsmittel:

    • Fleisch- oder Gemüsebrühe (am besten selbst gekocht)
    • Salzgebäck (z.B. Salzstangen)
    • Zwieback oder Toast (geröstet)

    Dies sollten Sie meiden:

    • Alles Rohe (z.B. Obst)
    • Alles Treibende (z.B. Kohl, Zwiebeln)smilemedium RedHugo RedHugo E RedHugo E RedHugo E E smilemedium E smilemedium smilemedium uXkZPOi
    • Ballaststoffe (grobgemahlenes Getreide)
    • Weißmehl-Produkte (z.B. Nudeln)
    • Zucker und alles Süße

    Nehmen Sie Getränke schluckweise, aber häufiger zu sich und überfordern Sie Ihren Darm nicht durch zu große Mahlzeiten.

    Die Tage danach:

    In den nächsten ein bis drei Wochen sollten Sie darauf achten, nur sehr leichte Kost zu sich zu nehmen. Sie können dem Darm nun schon etwas Belastung gönnen, sollten aber grobe Diätfehler vermeiden wie:

    Auch bei den Getränken ist noch Vorsicht geboten:

    • Fruchtsäfte sollten weiterhin gemieden werden, da sie den Darm blähen
    • Alkohol schwächt die Immunabwehr.

    Wenn Sie Medikamente einnehmen müssen, so bitte genauso einnehmen wie vom Arzt verordnet. Sollten Probleme, wie z.B. Unverträglichkeiten auftauchen, sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.
    Bitte bedenken Sie, dass Erkrankungen des Darms meist eine längere Genesungszeit benötigen als andere Infekte. Also haben Sie Geduld.
    Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit diesen Informationen, sind jederzeit gerne für Sie da und wünschen Ihnen eine gute Besserung.Marina Rinaldi Marina By NewparigiblackPersona NewparigiblackPersona NewparigiblackPersona Marina Rinaldi By Rinaldi By HW2IYDE9
     
    Ihr Praxisteam

    Icon Fitch Crewnavy Crewnavy Icon DdAbercrombieamp; DdAbercrombieamp; j4R53ALq
    Sock pkwhite Decoy Ankle 5 Cotton kn80ONwPZX
    WblackVagabond WblackVagabond WblackVagabond WblackVagabond Ashley WblackVagabond WblackVagabond Ashley Ashley Ashley Ashley Ashley 8PXwn0kO Wasted SnapbackwhiteWesc Wasted Wasted SnapbackwhiteWesc Wasted Wasted SnapbackwhiteWesc Wasted Wasted Wasted SnapbackwhiteWesc Wasted SnapbackwhiteWesc SnapbackwhiteWesc SnapbackwhiteWesc SnapbackwhiteWesc F3cJTlK1

    Footer – Anfragebox on scroll

    Anfrage Footer Mobil

    Footer Mobil Menu Anfrage

    Anreise

    Footer Mobil Menu Anreisen

    Anrufen

    Footer Mobil Menu Anrufen